Die Praxis

Herzlich Willkommen

Unser Wunsch ist Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner zu sein, eine ganzheitliche Versorgung anbieten zu können und für alle Fragen rund um den Körper der Frau, zur Vorsorge und Schwangerschaft Ihr verlässlicher Partner zu sein.

Sprechstunde

Mo, Di & Do 07.30 – 18.00 Uhr
Mi 07.30 – 13.00 Uhr
   14:30 – 18:00 Uhr
Fr 07.30 – 14.00 Uhr

Privatsprechstunde

Do 07.45 – 10.00 Uhr
Mo & Mi 15.30 – 16.30 Uhr
 
Oder nach Vereinbarung

Akutsprechstunde

Mo – Fr 09.00 – 10.00 Uhr
 
 
Bitte planen Sie längere Wartezeiten ein.

Urlaub

Unsere Praxis bleibt vom 12.02.24 - 16.02.24 geschlossen.

Termin-Buchung

Sichern Sie sich den nächsten freien Termin in unserer Praxis. Zur Anmeldung einfach den Arzt oder einen gewünschten Termin anklicken. Beachten Sie bitte, dass kurzfristige Termine nicht immer online zur Verfügung gestellt werden. Bei Interesse rufen Sie uns gerne einfach persönlich an.

Stellenangebote

Wir bieten Praktikumsplätze für Schüler/-innen an. Bei Interesse oder Fragen rufen Sie uns gerne an!

Dr. med. Susanne Laupichler

Fachärztin für Gynälologie und Frauenheilkunde führt seit 2016 Ihre Praxis in Oftersheim.

Dr. med. Susanne Laupichler

Seit meiner Approbation und Promotion an der RWTH-Aachen war ich zunächst als Assistenzärztin, dann als Fachärztin in verschiedenen Kliniken tätig. Nach meiner ersten Stelle im St.-Elisabeth-Krankenhaus in Heidelberg arbeitete ich mehrere Jahre in der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Fürst-Stirum-Klinikum Bruchsal. Zuletzt war ich in der GRN-Klinik in Schwetzingen bei Frau Dr. Maleika als Fachärztin angestellt. Auf diesem Weg konnte ich viele Erfahrungen sammeln und einige Bereiche der Gynäkologie und Geburtshilfe besonders gut kennen lernen, z.B. die Therapie und Behandlung von Inkontinenz, die Diagnostik und Therapie bei Brustkrebs, sowie die Betreuung von Schwangeren und Wöchnerinnen. Durch permanente und zeitintensive Fortbildungen bin ich insbesondere bei meinen Schwerpunktthemen stets auf dem bestmöglichen aktuellen Stand.

Außerdem habe ich die Qualifikation zur Durchführung der fetomaternalen Dopplersonographie erworbenen habe die Berechtigung der KV erweiterten Fehlbildungsultraschall durchzuführen und habe das Zertifikat der FMF Deutschland für die Durchführung des ETS erworben. Im Bereich er Gynäkologie habe ich mich auf dem Gebiet der Vulvovaginalerkrankungen und der Endometriose besonders intensiv fortgebildet und das Kolposkopiediplom erworben. Neben schulmedizinischen Therapien bin ich offen für unterstützende alternative Verfahren, insbesondere im Bereich meiner Schwerpunktthemen habe ich im Laufe meiner Tätigkeit feststellen müssen, dass die Schulmedizin immer wieder an ihre Grenzen stößt.

Seit meiner Approbation und Promotion an der RWTH-Aachen war ich zunächst als Assistenzärztin, dann als Fachärztin in verschiedenen Kliniken tätig. Nach meiner ersten Stelle im St.-Elisabeth-Krankenhaus in Heidelberg arbeitete ich mehrere Jahre in der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Fürst-Stirum-Klinikum Bruchsal. Zuletzt war ich in der GRN-Klinik in Schwetzingen bei Frau Dr. Maleika als Fachärztin angestellt. Auf diesem Weg konnte ich viele Erfahrungen sammeln und einige Bereiche der Gynäkologie und Geburtshilfe besonders gut kennen lernen, z.B. die Therapie und Behandlung von Inkontinenz, die Diagnostik und Therapie bei Brustkrebs, sowie die Betreuung von Schwangeren und Wöchnerinnen. Durch permanente und zeitintensive Fortbildungen bin ich insbesondere bei meinen Schwerpunktthemen stets auf dem bestmöglichen aktuellen Stand.

Außerdem habe ich die Qualifikation zur Durchführung der fetomaternalen Dopplersonographie erworbenen habe die Berechtigung der KV erweiterten Fehlbildungsultraschall durchzuführen und habe das Zertifikat der FMF Deutschland für die Durchführung des ETS erworben. Im Bereich er Gynäkologie habe ich mich auf dem Gebiet der Vulvovaginalerkrankungen und der Endometriose besonders intensiv fortgebildet und das Kolposkopiediplom erworben. Neben schulmedizinischen Therapien bin ich offen für unterstützende alternative Verfahren, insbesondere im Bereich meiner Schwerpunktthemen habe ich im Laufe meiner Tätigkeit feststellen müssen, dass die Schulmedizin immer wieder an ihre Grenzen stößt.

Dr. med. Kristina Steinorth

Fachärztin für Gynälologie und Frauenheilkunde unterstützt seit 2018 die Praxis von Frau Dr. med. Laupichler.

Dr. med. Kristina Steinorth

Mein Name ist Dr. med. Kristina Steinorth, ich bin 1977 in Heidelberg geboren, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Ich habe mein Abitur am Gymnasium in Sandhausen abgelegt und mein Medizinstudium von 1997 bis 2004 an der Universität Heidelberg absolviert.

Meine Promotion zum Thema »Bedeutung der Immunhistologie beim invasiven Ovarialkarzinom im Vergleich mit den Borderline-Tumoren des Ovars und den konventionellen Prognosefaktoren« habe ich 2004 mit »magna cum laude« abgeschlossen. Von 2005 bis 2014 habe ich an der Frauenklinik in Bruchsal, einem Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg, gearbeitet.

Ich war hier zunächst als Assistenzärztin und nach Abschluss meiner Facharztausbildung als Fachärztin in allen Bereichen der Gynäkologie und der Geburtshilfe tätig. Die Frauenklinik Bruchsal ist mit etwa 700 Geburten/Jahr für eine babyfreundliche Geburtshilfe zertifiziert und ist zudem gynäkologisches Krebszentrum und eigenständiges Brustzentrum. Dort habe ich während meiner langjährigen Arbeit eine baby- und stillfreundliche Geburtshilfe gelernt und ausgeübt.

Mein Name ist Dr. med. Kristina Steinorth, ich bin 1977 in Heidelberg geboren, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Ich habe mein Abitur am Gymnasium in Sandhausen abgelegt und mein Medizinstudium von 1997 bis 2004 an der Universität Heidelberg absolviert.

Meine Promotion zum Thema »Bedeutung der Immunhistologie beim invasiven Ovarialkarzinom im Vergleich mit den Borderline-Tumoren des Ovars und den konventionellen Prognosefaktoren« habe ich 2004 mit »magna cum laude« abgeschlossen. Von 2005 bis 2014 habe ich an der Frauenklinik in Bruchsal, einem Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg, gearbeitet.

Ich war hier zunächst als Assistenzärztin und nach Abschluss meiner Facharztausbildung als Fachärztin in allen Bereichen der Gynäkologie und der Geburtshilfe tätig. Die Frauenklinik Bruchsal ist mit etwa 700 Geburten/Jahr für eine babyfreundliche Geburtshilfe zertifiziert und ist zudem gynäkologisches Krebszentrum und eigenständiges Brustzentrum. Dort habe ich während meiner langjährigen Arbeit eine baby- und stillfreundliche Geburtshilfe gelernt und ausgeübt.

Rufen Sie uns an

06202 54899

Rezepte per SMS

0160 95140311

Schreiben Sie uns

E-Mail Kontakt

Online Termin buchen

Jetzt Termin buchen